Windkarten

In Tausenden von aufwändigen Simulationen berechnen wir zurzeit das Windklima für ganz Deutschland auf einem 500 m Raster. Der Abschluss dieses ambitionierten Projektes mit dem Kooperationspartner Ingeneiurbüro Rau (Heilbronn) ist für Ende 2013 geplant.

Auf Basis dieser Simulationen können wir Ihnen bereitstellen

Ganz auf Ihren Bedarf abgestimmt können wir weitere Aufbereitungen der vorhandenen Winddaten vornehmen. Beispielsweise können die vorhandenen Daten des 500 m Rasters für ein Screening des Windenergieangebots in einem Mittelgebirgsraum genutzt werden. Für ausgewählte Gebiete werden dann Detailsimulationen in noch höherer Auflösung (<=100m) vorgenommen.

Eine ständig aktualisierte Karte der bereits verfügbaren Gebiete finden Sie hier.

Die Simulationsrechnungen erfolgen mit dem prognostischen, nichthydrostatischen mesoskaligen Windfeldmodell Modell METRAS PC. Dieses Modell berechnet sehr detailliert die Wirkung von Landnutzung und Geländerelief auf die Windverhältnisse vom Boden bis in große Höhen. Auch thermische Windsysteme (Land-Seewind, Berg-Talwind) können berechnet werden.