Synthetische Wind- und Ausbreitungsstatistiken

In Kooperation mit der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg LUBW (früher: LfU) und dem ENfU-Partner IB Rau wurden ab 2002 in mehreren Projekten die Grundlagen zur Berechnung räumlich hoch auflösender synthetischer Windstatistiken gelegt. Darauf aufbauend konnte im Jahr 2008 die flächendeckende Berechnung in einer räumlichen Auflösung von 500m für das gesamte Bundesland Baden-Württemberg abgeschlossen werden.

Die synthetischen Windstatistiken werden von der LUBW im Internet (hier) zur Verfügung gestellt. Synthetisch gewonnene Daten sind in ihrem Informationsgehalt nicht mit Messdaten gleichzusetzen. Sie basieren auf bestimmten, einheitlichen Modellvorgaben und weisen im Gegensatz zu Messdaten - eine einheitliche räumliche und zeitliche Repräsentativität auf. Vor der Verwendung der Statistiken empfiehlt sich ein Blick in die Hinweise für Anwender (pdf-Dokument).

Für die Behörden in Baden-Württemberg wurde in Ergänzung zu den synthetischen Windstatistiken das Expertensystem WSExpert entwickelt, das für frei wählbare Standorte eine geeignete synthetische Statistik aus der Umgebung wählt und auf Anwendbarkeit prüft. Weitere Informationen zu WSExpert finden Sie hier (pdf-Dokument).