Leistungen

In Ausbreitungsrechnungen nach TA Luft sind bei steilem Gelände dessen Einflüsse auf die Ausbreitungsbedingungen zu berücksichtigen. Wir arbeiten nach VDI 3783 Blatt 16, die auf einem von uns entwickelten Verfahren beruht.

Ausbreitungsrechnungen mit numerischen Simulationsmodellen oder physikalischen Modellen (Windkanal) sind wichtige Hilfsmittel in immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren sowie in der Stadt- und Regionalplanung.

Das Vorsorgeprinzip erfordert bereits in der Planungsphase von größeren Baumaßnahmen oder von Flächenumwandlungen die Abschätzung möglicher Auswirkungen auf die Umwelt. Ein dabei zu berücksichtigender Faktor ist der Einfluss auf das regionale oder lokale Klima.

Auf Basis unserer prognostischen mesoskaligen Modellrechnungen bieten wir in Kooperation mit dem ENfU-Partner metsoft die Aufbereitung einer Vielzahl von Datenprodukten an. Dieser Datenservice richtet sich vor allem an Gutachter und Behörden, ist aber auch für viele Wirtschaftszweige sehr interessant.

Von Anfang an haben wir unsere umweltmeteorologische Beratungstätigkeit auch als Schnittstelle zwischen Forschung und Anwendung verstanden. Deshalb pflegen wir gute Kontakte zu Forschungseinrichtungen einerseits und arbeiten in diversen Richtlinien-Gremien andererseits.

Über die Jahre waren und sind wir in verschiedenste nationale und internationale Forschungsprojekte eingebunden.